San Piero in Bagno

In der Talsohle des Flusses Savio gelegen, ist San Piero der wichtigste Ort und die Hauptstadt des Gemeindegebiets mit Bau-, Forst-, Metallaktivitäten, mit der Bekleidungsbranche und einem weit ausgebauten Netzwerk von Dienstleistern, Hotels, Restaurants und Strukturen für die Freizeit und den Sport. Der Ort entstand im 14. Jh. als Marktstätte des ihn überragenden Schlosses Corzano und entwickelte sich unter der langen florentinischen Herrschaft. Zwischen dem 19. und dem 20 Jh. wurde der Ort vornehmlich von dem eklektischen Werk des Architekten Cesare Spighi geprägt, der die Pfarrkirche, das Schulgebäude, den Monumentalfriedhof, den Palazzo Rivalta Paganelli entwarf und erbaute. Die Altstadt ist gut erhalten. Einen Besuch wert sind die weitläufige Piazza, auf die die Palazzi aus dem 17. und 18. Jh. blicken und die den vielbesuchten Wochenmarkt beherbergt; die Straßen, die davon abzweigen; die zwei Brücken aus dem 18 Jh. jeweils über den Bach Rio und den Fluss Savio.

Auskünfte
Einwohner: 3.252 - Höhe: 465 s.l.m.
Anreise
MIT DEM AUTO: Von der Autobahn A14 die Ausfahrt Cesena Nord benutzen und dann die E45 Richtung Rom bis zur Beschilderung nach Bagno di Romagna (48 km) befolgen. Von Rom kommend, die Autobahn A1 bis Orte und dann die E45 bis zur Beschilderung nach Bagno di Romagna (265 km) befolgen. Von Florenz wahlweise entweder die Autobahn Autostrada del Sole bis Arezzo, weiter auf der Staatsstr. SS73 bis nach Sansepolcro und dann auf der E45 bis nach San Piero in Bagno (150 km); oder die „historische" Straße Florenz - Pontassieve - Consuma - Bibbiena - Passo dei Mandrioli – San Piero in Bagno (92 km) befahren. MIT DEM AUTOBUS: von Cesena: täglicher Dienst durch ATR; Von Rom: werktags direkte Verbindung von/nach Rom durch die Autolinee SULGA, Abfahrten von Fiumicino und von dem Platz dem Bahnhof Tiburtina gegenüber. MIT DEM ZUG: 44 km von dem Bahnhof Cesena, durch ATR-Busverbindungen erreichbar. MIT DEM FLUGZEUG: 60 km vom Flughafen Forlì, 80 km vom Flughafen Rimini, 130 km vom Flughafen Bologna weit entfernt.
Thu, 22 Jun 2017 13:49:42 +0000