RICETTE DELLA TRADIZIONE

Der Castagnaccio ist ein besonderer, mit Kastanienmehl zubereiteter Kuchen, der mit Pinienkernen, Walnüssen und Rosmarin angereichert ist, und als ein aus Kastanien gewonnenes Bauerngericht auf dem Lande sehr verbreitet war.

Weiterlesen

Dem für die Wirtschaft des oberen Savio-Tals lebenswichtigen Eigenverbrauch entstammte eine einfache und nüchterne Küche, die eng mit den Jahreszeiten, den erzeugten landwirtschaftlichen Produkten und der Viehzucht verbunden ist.

Weiterlesen

Im Frühling gab es wieder Eier im Hühnerstall und dies erlaubte die Zubereitung traditioneller Kuchen – meistens Hefekuchen -, die zu Ostern auf dem Tisch einer jeden Familie triumphierten.

Weiterlesen

Wenn es früher wirklich wenig zum Essen gab, dann war es eben Zeit für die Tortelli alla lastra!

Weiterlesen

Je nach der Gegend sind in Italien mit dem Namen Migliaccio verschiedene Gerichte gemeint. Jedenfalls stammt der Name aus dem italienischen Wort „Miglio“, das auf Dt. Hirse bedeutet; früher wurde aus ihr ein Mehl gewonnen, das für zahlreiche Zubereitungen benutzt und heute meistens durch Hartweizen- und Maismehl ersetzt wird.

Weiterlesen