ITINERARI IN AUTO, TRENO E BUS

Ridracoli, la frazione più lontana del comune di Bagno di Romagna, conta 16 abitanti. Il cuore di questa parrocchia un tempo popolosa era posta a Ponte a Ridracoli, ove, oltre al ponte ottocentesco, c'erano la chiesa, la scuola, il cimitero, il mulino e l'osteria.

Weiterlesen

E' una delle cittadine più ricche di storia della Romagna. Antica capitale degli Umbri, fu conquistata dai Romani nel 266 a.C. e diede i natali a Tito Maccio Plauto, il più grande commediografo latino. A Plauto è oggi dedicata la piazza principale sita nell'area dell'antico foro su cui troneggia la splendida Cattedrale, fondata nel 1008.

Weiterlesen

Sansepolcro è una città d'autore sul fondovalle di un anfiteatro pianeggiante attraversato dal Tevere.

Weiterlesen

Die Wallfahrtsstätte La Verna ist nicht nur eine Stätte des Geistes, sondern auch ein wunderschöner Ort. Erreichbar ist sie über die E45 bis Pieve S. Stefano, um dann die Staatsstr. SS208 hinauf nach Chiusi della Verna einzuschlagen; in der Nähe davon zum sog. Santuario della Verna abzweigen.

Weiterlesen

Musterhaftes Beispiel eines noch unberührten Weilers aus dem Mittelalter.

Weiterlesen

Auf der spektakulären Staatsstr. SS71 di Passo Mandrioli, die in das Casentino-Gebiet führt, erreicht man das Kamaldulenserkloster, sog. Monastero di Camaldoli, das seit jeher Geistlichkeit und Kultur ausstrahlt.

Weiterlesen

Das Städtchen Assisi verdankt seinen Ruhm der Figur des Heiligen Franziskus, der es weltbekannt gemacht hat. Auf seinem Grab wurde die doppelte gotische Basilika errichtet; ein Schrein von Glauben und Kunst, bewundernswert für ihre Fresken, Werk der Künstler Cimabue, Giotto, Simone Martini und Lorenze.

Weiterlesen

Arezzo ist eine antike Stadt etruskischen Ursprungs, unversehrt im Inneren ihrer Stadtmauern und reich an bedeutenden Sehenswürdigkeiten.

Weiterlesen

Cesena, zusammen mit Forlì Hauptstadt der Provinz, ist ein gebildetes, emsiges und gastfreundliches Städtchen. Es genießt eine glückliche Lage, nur wenige Kilometer vom Meer und von den Bergen weit entfernt; es weist eine große wirtschaftliche Lebendigkeit auf und ist das Hauptzentrum des aus der umliegenden Ebene stammenden Obstes und Gemüses, das tagtäglich von hier die italienischen und europäischen Märkte beliefert.

Weiterlesen

Nicht einmal eine Stunde braucht man auf der bequemen Schnellstr. E/45, um Ravenna zu erreichen und das Gold der weltweit schönsten Mosaiken zu bewundern.

Weiterlesen