PIAZZE, LOGGE, VIE STORICHE

Zurück

Via Palestro a Bagno di Romagna

Palestro Gasse in Bagno di Romagna

Aus einer Beschreibung aus dem Jahr 1371 schien Bagno von Stadtmauern mit zwei Türmen und zwei Toren umschlossen zu sein, durch die die Straße läuft, die von der Romagna in die Toskana führt. Eine etwa zwanzig Jahre danach erstellte notarielle Urkunde spricht von einem „neuen Viertel" innerhalb und dicht neben der Schlossmauer, und weist somit auf eine Verdoppelung der Ansiedlung innerhalb der Mauer hin. Der damalige Ortsname „Borgo nuovo", etwa „neues Viertel", ist bis zum letzten Jahrhundert erhalten geblieben, als er durch „Via Palestro" ersetzt wurde. Auf dieses Viertel blickten eine Reihe kleinerer Baueinheiten (Hütten, Ställe, Lager), die im Dienste größerer Baukomplexe standen. Im 15. Jh. setzte die Eröffnung eines neuen Tors (sog. „Porta di Marcho della lana") im Mauergürtel das neue Viertel in direkte Verbindung mit dem kleinen Platz „Piazzetta del Palagio" außerhalb des Schlosses. Unter der florentinischen Herrschaft verloren die Mauer ihre Verteidigungsfunktion, so dass einige Abschnitte davon in den Palazzo Biozzi eingegliedert wurden: ein großes Gebäude, das allmählich mehrere kleinere Baueinheiten einverleibt und zusammenschließt. Von dem Mauergürtel bleibt heute ein „Torrione" übrig, ein architektonisch und geschichtlich interessantes Verteidigungswerk. Er weist einen runden Grundriss auf, hat einen kleinen Zugang östlich und wurde aus Steinen mit einem äußerst regulären Mauerwerk und einer Decke aus Sandsteinplatten realisiert. Unterhalb wurde im 16. Jh. das Oratorium SS. Concezione errichtet, das immer als Privatkapelle des Hauses Malvisi diente. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine komplexe Wohnanlage, die sich im Laufe der Zeit immer mehr aufgewertet hat. Zwischen dem Hause und dem Oratorium wurde in den späten Jahren des 18. Jh.s eine direkte Verbindungspassage erbaut. Auf die Jahre 1820-1822 geht die andere Verbindungspassage zurück, die Palazzo Salvetti mit dem hängenden Garten unterhalb der Stadtmauer vereinigt, die dann abgerissen wurden, um den internen Straßen und Häusern mehr Luft zu gönnen.
 

Anreise

In unmittelbarer Stadtmitte.

lun, 26 giu 2017 09:24:37 +0000