CAPPELLE, ORATORI, TABERNACOLI

Zurück

Oratorium von St. Johannes der Täufer in St. Piero in Bagno

Oratorium von St. Johannes der Täufer in St. Piero in Bagno

Das dem hl. Johann dem Täufer gewidmete Oratorium wurde von Don Ortensio Spighi gegründet und am 29. April 1655 eingeweiht. Es gehört zur Pfarrkirche von S. Piero in Bagno und steht unter der Schirmherrschaft der Familie Spighi. Es ist toskanischer Architektur und liegt oben auf der Via Verdi, einst außerhalb des Befestigungsgürtels, der den Wohnort San Piero in Bagno umgab, an dem alten Tor Santa Trinità vorbei, zwischen dem Marktplatz (heute Piazza Allende) und dem Stadtviertel namens „Sommo al borgo". Die Eingangstür weist Pfosten und Querbalken aus Stein auf, die von einem gerahmten, vorspringenden Gebälk gekrönt ist; der Altarbildrahmen aus dem Jahr 1726 ist aus Sandstein mit auf zwei Halbsäulen gelegten Kapitellen, die auf hohen Sockeln stehen; der Frontgiebel ist durch das Monogramm IHS unterbrochen, und umgibt ein Ölgemälde auf Leinwand aus dem Jahr 1654 mit der Abbildung des „hl. Johanns des Täufers und die Dreifaltigkeit" von Andrea Versari, das von Don Ortensio Spighi in Auftrag gegeben wurde. Später wurde die Mitte der Leinwand mit einem geschnitzten Holzrahmen versehen, der das Bild der Madonna del Buon Consiglio umgibt. Aus den „Journalen des Landes" des toskanischen Katasters (1829) geht hervor, dass das Oratorium 31 Ellen maß und zur Propstei von San Piero in Vinculis gehörte, die angrenzend eine kleine Wohnung besaß. In den zwei Jahrzehnten nach dem Erdbeben i. J. 1918 teilweise wieder aufgebaut, wurde es 2003 im Auftrag der Einwohner des dicht bevölkerten Stadtviertels vollständig restauriert. Diese haben ebenfalls den alten Brauch wiederbelebt, zu Ehren des hl. Johannes des Täufers (am 24. Juni) ein Volksfest zu feiern. Infolge der jüngsten Sanierungseingriffe wurde das Kirchlein mit Fresken des Meisters Carmelo Puzzolo aus San Piero geschmückt, die einige Szenen aus dem Leben des Täufers darstellen.

Anreise

Von Bagno di Romagna 3 km bis nach San Piero in Bagno fahren: von Piazza Allende geht Via Verdi aus, an deren Ende das Oratorium liegt.

lun, 19 giu 2017 13:49:44 +0000