cicloturismo, mountain bike

Zurück

Bagno / Anello del Càrpano per MTB


Ring Carpano

Von Bagno di Romagna befahren Sie den neuen Rad- und Wanderweg bis nach S. Piero in Bagno; hier angekommen, begeben Sie sich zur Piazza Allende, um die Via Verdi einzuschlagen. Diese bis zur Steinbrücke über den Bach Rio (19. Jh.) zurücklegen. Hier haben Sie schon den Wohnort verlassen, und vor Ihnen liegt eine von zwei tiefen Sturzbächen abgegrenzte Anhöhe, die vom Nebenkamm hinab läuft. Eben dorthin führt ein schmaler Weg, unmittelbar nach der Brücke, die bebauten Felder ansteigend durchquerend. Sie folgen hingegen dem weiß-rot markierten Weg auf der linken Seite, der entlang der Trasse des ehemaligen Maultierweges verläuft und zu zwei Anwesen in Raggio führt. Nachdem Sie wieder die Asphaltstraße erreicht haben, diese bis zur Straßengabelung nach Paganico befolgen, um dann die Straße rechts einzuschlagen, die Sie kurz danach verlassen werden, um nochmals rechts und dann links einen ebenfalls markierten Schotterweg einzuschlagen, der über eine ziemlich harte Single Track zum Monte Piano hinauffährt. Nachdem Sie den Gipfel erreicht haben, kommen Sie bei einen Maultierweg heraus, den Sie links einschlagen, bis zu einem Platz, an dem sich Straßen und Wege kreuzen: Sie folgen dem geschlossenen Weg mit der Markierung „Val di Bagno Trek" (CAI-Weg 201) – an der Schranke vorbei - weiter. Sie fahren einsam über angenehme Aufs und Abs zwischen Tannen- und Niederwäldern auf dem Nebenkamm zum Monte Castelluccio, der in diesem Teil die zwei kleinen Täler von Rio Salso (rechts) und von Rio di Paganico (links) trennt. Ignorieren Sie die Abzweigungen und bleiben Sie auf dem Weg, dabei passieren Sie unterhalb den Castelluccio-Gipfel. . Nun liegt links das Incisa-Tal, an dessen Ende Bagno sichtbar ist. Der Schotterweg umfährt dann Monte Càrpano, wird unmittelbar danach enger und mündet in den Maultierweg „Mulattiera di Pietrapazza", der von Bagno zum Bidente-Tal hinaufsteigt. Jetzt befinden Sie sich wenige Meter unterhalb des Nebenkammes, der die Grenze zum Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi bildet. Links den Maultierweg, der schräg einen Abhang des Volanello-Tals schneidet, einschlagen. Dabei fahren Sie an den Ruinen der Anwesen Prati, Casanova und Barco vorbei: Es ist ein beeindruckender Weg, eine sehr technische Single Track, die sehr vorsichtig angegangen werden muss, bis ans Ende des Gefälles, wenn der Weg in die Landstr. SP138 in Bagno di Romagna mündet.

Tour

Detaillierte Tourroute: Bagno di Romagna (496 m ü.d.M.) - S. Piero in Bagno (463 m ü.d.M.) - Raggio (632 m ü.d.M.) - Monte Piano (1059) – Piazzale (992 m ü.d.M.) - Monte Castelluccio (1.115 m ü.d.M.) - Monte Carpano (1.031 m ü.d.M.) - Prati (891 m ü.d.M.) - Bagno di Romagna (496 m ü.d.M.). Länge: 17,400 km. Dauer: 2 Std. Durchgehend markiert. Wasserstellen: Raggio.Empfehlungen Von Bagno geht's nach S. Piero in Bagno, wo Sie Via Verdi einschlagen, die Brücke über den Fluss Rio überqueren und die Ersteigung eines breiten Wegs angehen. Dabei handelt es sich um eine Strecke mit wenigen Schwierigkeiten: 6 km langer Anstieg von S. Piero in Bagno zum Monte Piano, mit einem kurzen unwegsamen Teil. An der Schranke vorbei, links auf einen breiten Forstweg (CAI 201) einbiegen; dann den „Sentiero del Lupo", auf Deutsch Wolfsweg, zum größten Teil auf dem Kamm zwischen den Tälern des Savios und des Rio Salsos befolgen. Unterhalb Monte Carpano mündet der Weg auf den Maultierweg „Mulattiera di Pietrapazza" (CAI-Weg 189), den Sie links bergab bis nach Bagno di Romagna befolgen. Länge: 17,400 km. Dauer: 2 Std.

mar, 13 giu 2017 08:52:13 +0000